Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Terminbuchung

Termin Visumantrag

Termin Visumantrag, © Generalkonsulat

27.08.2020 - Artikel

​​​​​​​Ab sofort wird die Antragsannahme für nationale Visa für folgende Aufenthaltszwecke wieder aufgenommen:

  • Familienzusammenführung einschl. Eheschließung
  • Fachkräfte mit gültigem Arbeitsvertrag
  • Studenten mit unbedingtem Zulassungsbescheid 
  • Stipendiaten (Stipendien aus deutschen öffentlichen Mitteln)
  • Wissenschaftler mit wirtschaftlicher Notwenigkeit
  • Spätaussiedler

Bitte wenden Sie sich per Email an termin.stpe@gmx.de mit dem Betreff „Termin Nationales Visum“ [bitte exakt wie angegeben], nennen Sie in dieser Email Name, Vorname (lateinisch, wie im Reisepass), Reisepass-Nummer, Mobilfunk-Nummer und hängen Sie dieser Mail einen Scan der Einladung/des Arbeitsvertrags (1. Seite)/des Zulassungs-Bescheids/des Stipendienbescheids an.

Die Visastelle wird sich danach mit Ihnen telefonisch oder per Mail in Verbindung setzen, um die Modalitäten der Antragsannahme einschließlich des Termins zur persönlichen Vorsprache mit Ihnen abzustimmen. Vorsprachen im Generalkonsulat erfolgen ausschließlich auf Aufforderung der Visastelle; eine Online-Terminvereinbarung ist derzeit nicht möglich. 

Wir bitten um Geduld, falls sich die Kontaktaufnahme aufgrund zahlreicher Anfragen verzögern kann.

Unterlagen, die ohne Aufforderung des Generalkonsulats eingereicht werden, können nicht bearbeitet werden.


Die Antragsannahme für Schengen-Visa wird ab dem 01.09.2020 ausschließlich im Antragsannahme-Zentrum VisaMetric möglich sein.

Schengen-Visa können derzeit nur in den nachstehend genannten Ausnahmefällen erteilt werden:

  • Gesundheitspersonal, Gesundheitsforscher und Altenpflegepersonal,
  • Personal im Gütertransport sowie sonstiges Transportpersonal,
  • Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft,
  • Seeleute zum Zweck der Durchreise zum Erreichen des Abfahrtshafens eines Schiffes oder eines Flughafens, um in einen Drittstaat zurückzukehren,
  • Diplomaten, Personal internationaler Organisationen, militärisches Personal und humanitäre Helfer in Ausübung ihrer Tätigkeit,
  • Passagiere im Transitverkehr,
  • Personen, die internationalen Schutz oder Schutz aus anderen humanitären Gründen benötigen, inklusive zwingender medizinischer Gründe,
  • Geschäftsreisen mit wirtschaftlicher Relevanz für die Bundesrepublik Deutschland

Vorübergehende Besuchsreisen in folgenden Fällen:

  • Besuchsreisen von Familienangehörigen der sog. „Kernfamilie“ (d.h. Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, minderjährige Kinder und Eltern minderjähriger Kinder), 
  • Besuchsreisen von Verwandten 1. und 2. Grades, die nicht zur „Kernfamilie“ gehören nur aus zwingenden familiären Gründen (Geburten, Hochzeiten, Todesfälle/Beerdigungen oder andere besondere Ausnahmefälle, in denen ein zwingender familiärer Grund vorliegt), 
  • Besuchsreisen des drittstaatsangehörigen Partners zu seinem nicht verheirateten/nicht verpartnerten Partner in Deutschland. 
  • Besuchsreisen gemeinsam reisender unverheirateter Paare aus dem Ausland nur bei schwerwiegendem persönlichen Grund (z.B. Hochzeit, Krankheit oder Beisetzung naher Angehöriger). Einer der Partner muss Deutscher oder sonstiger EU-Staatsangehöriger oder Staatsangehöriger Islands, Liechtensteins, Norwegens, der Schweiz oder Großbritanniens sein.

Für Visumanträge, die nur aus besonderen Gründen gestellt werden können (medizinische Gründe, Geschäftsreisen, Besuchsreisen nach Nr. 2 und 4 der vorstehenden Liste),  wenden Sie sich bitte vor einer Terminvereinbarung schriftlich an info.saint.petersburg@visametric.com und übersenden Sie dabei die Klinik-Einladung / Geschäftseinladung / Belege für die familiären bzw. persönlichen Gründe. VisaMetric wird Ihnen nach Rücksprache mit dem Generalkonsulat die Möglichkeit der Antragstellung bestätigen.


nach oben