Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Visumbeantragung

28.07.2020 - Artikel

1. Visumbearbeitung

Aufgrund der Pandemieentwicklung im Amtsbezirk ist derzeit grundsätzlich eine Annahme von Visumanträgen nur in dringenden Ausnahmefällen möglich. Sobald sich hieran etwas ändert, wird dies auf der Webseite des Generalkonsulats Sankt Petersburg bekanntgemacht.

2. Vereinfachte Neuerteilung von Visa

I. Nationale Visa (für langfristige Aufenthalte; D-Visum)

Die bestehenden Einreisebeschränkungen können unter Umständen dazu führen, dass eine Nutzung des vom Generalkonsulat Sankt Petersburg bereits vor Inkrafttreten der Einreisebeschränkungen am 17. März 2020 ausgestellten nationalen Visums im Rahmen der Gültigkeitsdauer nicht möglich ist oder war.

Sobald eine Einreise wieder möglich ist, kann daher auf Antrag in einem vereinfachten Verfahren ein neues nationales Visum erteilt werden. Voraussetzung ist, dass sich nur das Reisedatum, nicht aber der Aufenthaltszweck oder -ort geändert haben.

Der formlose Antrag auf vereinfachte Neuerteilung muss innerhalb eines Monats ab Wegfall der Einreisebeschränkungen beim Generalkonsulat Sankt Petersburg gestellt werden.

Wenden Sie sich dazu per Email an visa@stpe.diplo.de, geben Sie in dieser Mail die Nummer des Reisepasses an, in dem das Visum eingeklebt ist und hängen Sie dieser Mail ggf. aktuelle Unterlagen an, die belegen, dass die Voraussetzungen, die zur ursprünglichen Visumerteilung geführt haben, auch weiterhin vorliegen (nur PDF, Dateianhänge insgesamt nicht mehr als 6,5 MB in einer EMail).

Eine erneute persönliche Vorsprache bzw. Terminbuchung ist dafür grundsätzlich nicht nötig.

Der weitere Ablauf wird Ihnen dann per Mail mitgeteilt.

II. Schengen-Visa (für kurzfristige Aufenthalte bis 90 Tage; C-Visum)

Eine vereinfachte Neuerteilung für Schengen-Visa (Aufenthalte von bis zu 90 Tagen) ist derzeit nicht möglich.

nach oben