Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Musik - Made in Nordrhein-Westfalen

Aigui & Bonnen

Aigui & Bonnen, © Obst-music

Artikel

5.-9. April
Die Deutsche Woche 2019 lädt zum Konzert – dreimal Musik aus Nordrhein-Westfalen:

Am Freitag, dem 5. April, begeistern Aleksej Aigui (Violine), Dietmar Bonnen (Piano) und Lothar Burghaus (Klarinette, Saxophon) die Zuhörer mit einem virtuosen Mix aus Zappa, Dylan und deutschen Volksliedern. Die deutsch-russische Formation kooperiert seit 25 Jahren und hat eine wachsende Fan-Gemeinde in Russland und Deutschland.

Tags darauf produziert das Ensemble „Repercussion“ in der Annenkirche rasante Klänge für sein zumeist junges Publikum. Das Schlag-Ensemble gehört zu den aufregendsten seiner Art: 2018 wurden Johannes Wippermann, Veith Kloeters, Rafael Sars, Stephan Möller mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Das Ensemble „kombiniert die Klassiker der Schlagzeugliteratur mit der Moderne, probiert neue Klänge aus und verbindet.“ (Rheinische Post).

Am 9. April schließlich gastieren Markus Stockhausen (Trompete, Flügelhorn) und Florian Weber (Piano) auf der Neuen Bühne des Alexandrinski-Theaters. Mit „Inside out“ bringen sie einen melodiösen musikalischen Dialog auf die Bühne. Beide gehören zu den international bekanntesten deutschen Musikern und sind Preisträger des „Echo Jazz“ und des „WDR-Jazz-Preises“.

Für alle Konzerte: 
Kontakt: info-spb@goethe.de - weitere Informationen: www.goethe.de/spb 
Altersfreigabe: 18+

5. April 20.00 Uhr - Aigui&Bonnen.
Veranstalter: Konzertagentur Happy New Ears, Goethe-Institut Sankt Petersburg
Eintritt: ab 400 Rub

Filmstudio „Lendoc“
Nab. Krjukowa Kanala 12

6. April 20.00 Uhr - Repercussion.
Veranstalter: Goethe-Institut Sankt Petersburg, Annenkirche
Eintritt: ab 300 Rub.

Annenkirche
Kirotschnaja Ul. 8

9. April 20.00 Uhr - Markus Stockhausen & Florian Weber
Veranstalter: Goethe-Institut Sankt Petersburg
Eintritt: Karten unter www.alexandrinsky.ru und an der Kasse der Neuen Bühne des Alexandrinski-Theaters

Neue Bühne des Aleksandrinski-Theaters
Nab. Reki Fontanki 49 A

nach oben