Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

23. Schultheaterfestival

Schultheaterfestival

Schultheaterfestival, © Goethe-Institut Sankt Petersburg, Anastassia Kopitschnikova

Artikel

14./15. März 13.00 Uhr

Zum 23. Mal präsentieren Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 11 verschiedener Schulen aus Sankt Petersburg und der gesamten Nord-West-Region Russlands am 14. und 15. März 2019 ihre besten Theaterproduktionen in deutscher Sprache. Wir freuen uns darüber, dass auch in diesem Jahr ein Gastensemble aus dem Ausland teilnimmt, eine Schultheatergruppe aus Końskie in Polen.
Das Schultheaterfestival ist eine Veranstaltung des Goethe-Instituts Sankt Petersburg in Kooperation mit dem Anitschkow-Palast und dem Bildungskomitee der Stadt.

Unsere jüngsten Schauspielerinnen und Schauspieler treten am 14. März auf: Den Anfang macht die Gruppe „Buntstifte“ der Schule 2 in Kaliningrad mit einer gleichnamigen Eigenproduktion. Als nächstes präsentiert sich die Gruppe „Zauberspiegel“ der Schule 636 mit dem Stück „Die Geschichte von Kai und Gerda“ nach dem Märchen von H. C. Andersen. Darauf folgt das Märchen „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ der Gruppe „Theater – JA!“ der Petersburger Schule 571. Und zum Abschluss präsentieren die „Bonbons“ der Schule „Gansejskaja Ladja“ in Kaliningrad das Stück „Sternenkind“ nach einem Werk von O. Wilde.

Am 15. März stehen die etwas älteren Schülerinnen und Schüler auf der Bühne: Zu Beginn spielt die Gruppe „Fünkchen“ des Murmansker Internationalen Lyzeums ihr Stück „Das Jubiläum“ nach dem gleichnamigen Einakter von A. Tschechow. Anschließend erinnert die Theatergruppe „Theater in der Drowjanaja Strasse“ des Gymnasiums 278 mit einer Eigenproduktion an den „Guten Namen von Baron Münchhausen“. Die Theatergruppe „Segel“ des Gymnasiums 191 erweckt die Zeit des spanischen Bürgerkrieges zum Leben in ihrem Stück „Die Gewehre der Frau Carrar“ nach B. Brecht. Und unsere Gastgruppe aus Polen zeigt ihr selbstgeschriebenes Theaterstück „Mein innerer Käfig“.

Im Mittelpunkt des Festivals stehen also wieder Begegnung und Austausch von theaterbegeisterten Kindern und Jugendlichen, die Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache lernen. Nach allen Aufführungen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Eindrücke auszutauschen und sich gegenseitig zu beraten. In Workshops am zweiten Festivaltag geben Theaterprofis den jungen Akteuren noch dazu Impulse und Anregungen. Sie arbeiten gemeinsam an Sprache und Intonation, an Bewegung, Gestik und Mimik. Und auch in diesem Jahr wird wieder ein Preis vergeben: Die Siegergruppe darf nach Deutschland fahren und Russland auf einem deutschen Schultheaterfestival vertreten.

Auf Deutsch
Eintritt frei nach vorheriger Anmeldung

Anitschkow-Palast Sankt Petersburg
Newskij Pr. 39
Kontakt: Tel: 812 363 11 31, Sprache.Praktikant7@goethe.de

nach oben