Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Pina“ - ein Film von Wim Wenders

Pina

Pina, © NFP Marketing & Distribution

Artikel

30. März 17.00 Uhr

(Deutschland/Frankreich, 2009-2011, 103 Min. Drehbuch und Regie: Wim Wenders, 18+)
Filmvorführung und anschließendes Gespräch im Rahmen der Deutschen Woche 2019.

„Pina“ – das ist Pina Bausch, die bedeutendste Figur des deutschen Tanztheaters. Über sie hat Wim Wenders einen Film gedreht. Zu sehen sind ihre Tänzerinnen und Tänzer, ihr Theater, ihre Landschaft – das Ruhrgebiet. Pina Bauschs Tanztheater in Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) war kein „Ballett“ sondern „Ausdruckstanz“. Stücke wie „Sacre du printemps“ oder „Café Müller“ sind zu legendären Inszenierungen geworden.

Wenders und „Pina“ verband eine langjährige Freundschaft. „Pina“, sagte er, „hat gesehen, wo wir anderen im Dunkeln tappen. So hat sie eine einzigartige Phänomenologie der Gesten geschaffen, eine Weltsicht, oder besser: eine Erklärung oder Deutung unseres Menschseins, wie es sie vorher nie gegeben hat...“

Pina Bausch verstarb 2009. Wenders' Film ist eine Art Rückkehr zu ihrem Theater, eine langsame prachtvolle Revue von Bildern drinnen und draußen, eine Erinnerung an etwas Rätselhaftes und etwas Schwebendes.

Mitwirkende: Pina Bausch, Regina Advento, Malou Airaudo, Ruh Amarante, Jorge Puerta Armenta, Rainer Behr u. v. a.
Einführung durch Ksenia Reutova (Filmjournalistin), anschließend Filmgespräch.

Originalsprache mit russischen Untertiteln.
Eintritt: 350 Rubel.

Kino & Theater Angleterre
Malaja Morskaja Uliza 24
Kontakt: +7 812 3631125, julia.chramtsova@goethe.de

www.angleterrecinema.ru

nach oben