Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Dürrenmatt-Tag: Malerei, Graphik und Film

Ausstellung von Werken Dürrenmatts im Centre Dürrenmatt Neuchâtel

Ausstellung von Werken Dürrenmatts im Centre Dürrenmatt Neuchâtel, © Centre Dürrenmatt Neuchâtel / Pino Musi

Artikel

11. November 15.00 Uhr

Vorlesung des Lektoriums CULTURA. 

Das Erbe des bekanntesten Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt bildet einen der Höhepunkte der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts. Seine Stücke „Der Besuch der alten Dame“, „Die Physiker“ oder „Romulus der Große“ sind auf Theaterbühnen in aller Welt zu Hause. Doch wer weiß schon, dass Dürrenmatt auch ein herausragender Künstler war, der über 3000 Zeichnungen, Radierungen und Gemälde schuf? 

Mit ihrer Vorlesung gibt die Kunstwissenschaftlerin Anastasia Grochowskaja Orientierung im graphischen und malerischen Werk des grossen Schriftstellers, wobei einige seiner Werke vertieft betrachtet werden. Das Programm ergänzt der nach der Kriminalkomödie Dürrenmatts „Die Ehe des Herrn Mississippi“ 1961 gedrehte stilvolle und lustige Film, an dessen Produktion der Dramaturg persönlich teilnahm. Dieses Werk des bekannten deutschen Regisseurs Kurt Hoffmann wird dabei – fast 60 Jahre nach seiner erfolgreichen Aufführung in den Kinos der deutschsprachigen Länder – zum ersten Mal russischen Zuschauern präsentiert. 

Auf Russisch
Eintritt frei. Anmeldung: www.culturaclub.ru

Zentrale städtische öffentliche Majakowski-Bibliothek
Nab. reki Fontanki 46
Tel. des Lektoriums: 916-61-33

nach oben