Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Lesungen von Olga Grjasnowa

Olga Grjasnowa

Olga Grjasnowa, © Rene Fietzek

Artikel

8./9. Oktober

St. Petersburg liest. Gespräch mit der Autorin Olga Grjasnowa (Berlin) im Rahmen des Projekts der Majakowski-Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und weiteren ausländischen Kulturinstituten. Olga Grjasnowa liest aus ihrem Buch „Gott ist nicht schüchtern“.

Grjasnowa wurde 1984 in Baku, Aserbaidschan geboren. 1996 folgte die Immigration nach Deutschland. 2011 beendete sie ihr Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Während des Studiums veröffentlichte sie in Anthologien und Literaturzeitschriften. Grjasnowa lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Grjasnowa war Teilnehmerin des „Klagenfurter Literaturkurses“ 2007. Im Jahr 2008 wurde sie Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung. 2010 besuchte sie die Jürgen-Ponto-Schreibwerkstatt. Im gleichen Jahr erhielt sie den Dramatikerpreis der „Wiener Wortstätten“ für ihr Debütstück „Mitfühlende Deutsche“.

Das Gespräch mit Olga Grjasnowa in der Majakowski-Bibliothek wird moderiert von Juliana Kaminskaja, Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin und Dozentin am Lehrstuhl für fremdsprachige Literatur der philologischen Fakultät an der Staatlichen Universität St. Petersburg.

Auf Deutsch und Russisch. Eintritt frei.

8. Oktober 18.30 Uhr

Majakowski-Bibliothek

Nab. Reki Fontanki 46

Kontakt: +7 812 3631128, viktoria.tschertovskaja@goethe.de

9. Oktober 19.00 Uhr

Bar „Bakalavriat“

Uliza Majakowskogo 10

Kontakt: +7 812 3631128, sergej.simonov@goethe.de

nach oben