Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Musikfestival Acousmonium im Alexandrinsky-Theater

Alexandrinsky-Theater

Alexandrinsky-Theater, © Eugen von Arb

Artikel

6.-8. Juli

Acousmonium.

Die neue Bühne des Alexandrinsky-Theaters veranstaltet ein Festival, das einer der wichtigsten Strömung des 20. Jahrhunderts und der neuen Musik gewidmet ist - der Akusmatik. Die Ende Vierzigerjahre in Frankreich entstandene Gattung erhielt 1974 ihr eigenes Instrument - das Acusmonium, das vom französischen Komponisten François Bayle und seinen Gleichgesinnten entwickelt worden war. Das Instrument besteht aus einem „Lautsprecher-Orchester“ verschiedener Ausrichtung und Stärke. Durch eine bestimmte Konfiguration der Lautsprecher wird ein räumliches Musikerlebnis erzielt.

Am Festival nehmen MeisterInnen der Akusmatik aus Österreich, Italien, Frankreich und Russland teil: François Bayle, Daniel Teruggi,  Jean-Claude Eloy, Thomas Gorbach, Volkmar Klien, Martina Claussen, Burkhard Stangl, Boris Scherschenkow, Anton Jachontow, aka Patrick K.-H.

Das Programm:

6. Juli

19:00 Uhr Eröffnung des Festivals.

19:30 Uhr Konzert. Österreichisches Programm.

7. Juli

14:00-19:30 Uhr Präsentation von Video-Arbeiten, 8-Kanal-Kompositionen gezeigt und Workshops mit den Teilnehmern.

19:30 Uhr Konzert. Französisches Programm.

8. Juli

14:00-19:30 Uhr Präsentation von Video-Arbeiten, 8-Kanal-Kompositionen gezeigt und Workshops mit den Teilnehmern.

19:30 Uhr Konzert. Internationales Programm.

Eintritt 500 Rubel

Neue Bühne des Alexandrinsky-Theaters
nab. reki Fontanki 49 A
Tel. 312-15-45

www.alexandrinsky.ru

www.acousmonium.info

 

nach oben