Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Lesung Lydia Mischkulnig

Lydia Mischkulnig

Lydia Mischkulnig, © Margit Marnul

Artikel

21. Mai 17:30 Uhr

Autorentreffen mit der österreichischen Schriftstellerin Lydia Mischkulnig.

Lydia Mischkulnig wurde in Klagenfurt geboren. Sie hat die Fächer Bühnenbild und Film an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz studiert und die Filmakademie Wien absolviert. Seit 1991 ist sie literarisch tätig, und seit 2008 unterrichtet sie an Hochschulen in Wien und Nagoya (Japan).

2017 wurde Mischkulnigs Roman «Schwestern der Angst» im Rahmen des Projekts «Lesendes Petersburg: Wir wählen den besten ausländischen Autor» nominiert: Gegen die Heldin des Romans Renate wird ermittelt, und der Gerichtspsychiater besteht darauf, dass sie ihre Lebensgeschichte niederschreibt. Es ist eine Geschichte von familiärer Gewalt und der Hassliebe zweier Schwestern - Renate und Marie.

Mit Unterstützung der österreichischen Bibliothek St. Petersburg.


Auf Deutsch
Eintritt frei. 

Majakowski-Stadtbibliothek
Nab. Reki Fontanki 44/46

Tel. 449-08-58
www.pl.spb.ru

nach oben