Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“. Diskussion

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war, © Kiepenheuer&Witsch

Artikel

16. Mai 19:00 Uhr 

„Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“.
Diskussion über das Buch von Joachim Meyerhoff.

Der junge Held in Joachim Meyerhoffs zweitem Roman ist jüngster Sohn des Direktors einer Psychiatrie und verbringt seine Kindheit und Jugend auf dem Klinikumsgelände inmitten hunderter „verrückter“ Patienten. Josse, wie ihn alle nennen, gefällt das Leben mit den außergewöhnlichen Charakteren, und er fühlt sich ihnen bisweilen näher als seinen Brüdern, die ihn nur ärgern, oder seiner Mutter, die zwar den Alltag organisiert, aber mit liebevoller Fürsorge spart. Und auch der Vater versagt in der Erzieherrolle und zieht sich lieber in seinen Lesesessel zurück.

Meyerhoffs „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ ist eine komische Geschichte einer besonderen Familie, die neben Anekdoten auch von ernsten Themen erzählt: Verlust und Sehnsucht und Erinnerungen, die behalten wie es war, oder nie gewesen ist.

Joachim Meyerhoff ist seit 2005 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. 2007 wurde er zum Schauspieler des Jahres gewählt. Sein Debütroman wurde mit dem Franz-Tumler-Literaturpreis 2011 geehrt. Mit dem Zyklus „Alle Toten fliegen hoch“ brachte Meyerhoff sein Leben auf die Bühne und schließlich auch auf Papier in Form einer Buchreihe. „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ ist der zweite Band in diesem Zyklus.


Auf Deutsch
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.

Goethe-Institut St. Petersburg
Nab. Reki Moiki 58

Kontakt: +7 812 3631125
viktoria.tschertovskaja@goethe.de

nach oben