Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ansprache des Generalkonsuls anlässlich der Präsentation des Katalogs „Deutsches Kulturerbe in Sibirien“.

Презентация каталога

Презентация каталога, © НГОНБ

Rede

Am 6. Februar 2019 fand in der staatlichen wissenschaftlichen
Gebietsbibliothek Nowosibirsk die Präsentation des wissenschaftlichen Katalogs „Deutsches Kulturerbe in Sibirien“ statt.

Am 6. Februar 2019 fand in der staatlichen wissenschaftlichen
Gebietsbibliothek Nowosibirsk die Präsentation des wissenschaftlichen Katalogs „Deutsches Kulturerbe in Sibirien“ statt.
 Zum ersten Mal fand die Präsentation des Katalogs als „Scientific Stand up“ statt, wo die Gäste in einer zugänglichen und interessanten Form über ein bestimmtes wissenschaftliches Problem informiert wurden. Das Hauptthema des Treffens war die Produktion eines alten Buches.

Meine Damen und Herren ,


Kenntnisse und Wissen zeichnen den Menschen vor allen anderen Lebewesen aus, und Bücher sind das gespeicherte Wissen der Menschen, das dessen Überlieferung von Generation zu Generation möglich macht. Bibliotheken wiederum sammeln Bücher und bilden damit den Kern des kulturellen Erbes einer Region, eines Volkes und in ihrer Gesamtheit der Menschheit überhaupt. Ich freue mich daher immer, wenn ich Gelegenheit zu einem Bibliotheksbesuch habe.

Es ist eine Eigenart der russisch-deutschen Beziehungen, dass es die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung war, die sie von Anfang an geprägt hat. Gerhard Friedrich Müller und Johann Georg Gmelin sind Deutsche, die die Gründungszeit der Russischen Akademie der Wissenschaft mitgestaltet und bei der Entdeckung und wissenschaftlichen Erfassung Sibiriens mitgewirkt haben. Viele andere deutsche Wissenschaftler, Forscher und Ingenieure folgten ihnen nach, und gerade in unserer Region sind ihre Spuren noch heute anzutreffen.

Es ist für uns Deutsche eine Freude und eine Ehre, dass diese Spuren sich über die Zeitläufte nicht verflüchtigen, sondern im Gegenteil von kundiger Hand bewahrt werden. Über 2.000 Bücher, in deutscher Sprache verfasst, wurden in der Bibliothek Kolywan-Woskresensker Bergwerke gesammelt und befinden sich heute im Besitz der Nowosibirsker Staatlichen Wissenschaftlichen Gebietsbibliothek. Das gemeinsame deutsch-russische Projekt „Deutsches Kulturerbe in Sibirien“ bereitet sie für die Allgemeinheit in Katalogen auf, die auch in digitalisierter Form zur Verfügung gestellt werden. Jetzt hat jedermann die Chance, sich in diesen Katalogen rasch einen Überblick über diese deutschen Spuren in unserer Region hier zu verschaffen. Ich danke der Gebietsbibliothek und allen daran Beteiligten für ihren Einsatz, und ich wünsche Ihnen allen viel Vergnügen beim Schmökern!

Vielen Dank


nach oben