Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Videogrußwort von Botschafter von Geyr anlässlich der deutsch-russischen Konferenz „Abfall- und Kreislaufwirtschaft für praktischen Klimaschutz“

Botschafter von Geyr

Botschafter von Geyr, © Deutsche Botschaft Moskau

30.03.2021 - Rede

Ich begrüße Sie alle sehr herzlich.

Es gibt viel gute, wichtige, gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland, vor allem im Bereich der Klima- und Umweltkooperation.

Heute geht es um die Abfall- und Kreislaufwirtschaft.

Die Erfahrung meines Landes zeigt, dass die Abfallwirtschaft einen sehr wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Seit 1990 sind in Deutschland die Emissionen des Abfallsektors um 72,7 % gesunken.

Viel stärker als in anderen Wirtschaftszweigen. Und diese Erflogen wollen wir auch europaweit erzielen. Erst vor kurzer Zeit hat das Europäische Parlament im Rahmen des European Green Deal den europäischen Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft beschlossen. Bis 2050 soll das Ziel einer nachhaltigen, Co2-neutralen Kreislaufwirtschaft erreicht werden.

Auch Russland geht seinen Weg zum einem nachhaltigen Abfallwirtschaftssystem. Die GIZ begleitet diesen Prozess bereits seit einiger Zeit, die beiden Umweltministerien arbeiten eng und gut zusammen.

Das Projekt unterstützt auf föderaler, regionaler und kommunaler Ebene bei der Einführung klimaschonender Abfallwirtschaftssysteme. Und gemeinsam werden erarbeitet Pilotprojekte, Konzepte, die in drei Regionen die Ansätze genau auf lokale Gegebenheiten und Bedürfnisse anpassen.

Es ist also ein Ansatz, ein kooperativer Ansatz guter Partner. Wir geben unsere Erfahrungen gerne weiter und die russische Seite sieht, wie sie diese Erfahrungen an die russischen Gegebenheiten anpassen kann. Es ist also insgesamt ein Klassebeispiel für gute, praktische deutsch-russische Zusammenarbeit.

Ich danke der GIZ und allen Beteiligten an unseren gemeinsamen Projekten zum Umwelt- und Klimaschutz, Projekten, von den wir gemeinsam profitieren.

nach oben