Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Tage in Nischni Nowgorod

Нижний Новгород

Нижний Новгород, © picture alliance/dpa | Vladimir Smirnov

Artikel

20.11.2021 – 25.11.2021

Im Rahmen des Festivals „Deutsche Tage im Verwaltungsgebiet Nischni Nowgorod“ sind verschiedene Veranstaltungen geplant. Das Programm sieht Filmvorführungen mit anschließenden Diskussionen, die hervorragenden Persönlichkeiten der deutschen und internationalen Kultur des 20. Jahrhunderts gewidmet sind, vor. Im Mittelpunkt steht Rosa Luxemburg, deren Jubiläum in diesem Jahr begangen wird.

Die Online-Plattform des „Zentrums für Sprache und Kultur Deutschlands, Österreichs und der Schweiz“ wird das Theaterstück von Lilia Nikolajewa-Kehlmann „Phantasie in drei Akten“, aufgeführt von Studierenden der Jewgeni-Jewstignejew-Theaterschule, präsentieren. Im Rahmen des Festivals findet ferner die Konferenz „Freiheit und Entfremdung in der Kultur des 20. Jahrhunderts“ statt, die Persönlichkeiten, welche als Prometheus‘ des vergangenen Jahrhunderts gelten, thematisiert.

Professor Volkmar Hansen wird zur Rezeption Albrecht Dürers in klassischer und zeitgenössischer Literatur vortragen. Journalist Andreas Turnsek veranstaltet ein Workshop zu Problemen des Journalismus in Deutschland. Für Kinder aus dem Verwaltungsgebiet Nischni Nowgorod sind Seminare über deutsche Sprache und Kultur geplant. Des Weiteren wird das Projekt „Richtung Luxemburg: Die Namen Clara Zetkin und Rosa Luxemburg auf der Landkarte Russlands“ mit Erstellung einer digitalen Landkarte realisiert.

Im Anschluss an das Festival werden die Vorträge der Konferenzteilnehmer als Sammelwerk veröffentlicht.

Veranstaltungsprogramm auf Russisch

nach oben