Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Tage in Pjatigorsk

Вид на Машук

Вид на Машук, © Константин Бабаларов

09.11.2021 - Artikel

25.10.21 – 18.11.21

Die Deutschen Tage in Pjatigorsk 2021 stehen unter dem Motto „Durch Kunst die Welt entdecken“. Dass der diesjährige Schwerpunkt bei diesem Thema liegt, ist kein Zufall. Das Jahr 2021 ist geprägt von vielen Ereignissen des kulturellen und wissenschaftlichen Lebens wie dem 550. Geburtstag von Albrecht Dürer, dem 200. Geburtstag von Hermann von Helmholtz oder den 150-jährigen Jubiläen von Friedrich Ebert bzw. Christian Morgenstern. Diese Persönlichkeiten haben bedeutende Spuren in der Weltgeschichte auf den Gebieten Kunst und Forschung hinterlassen und so haben wir beschlossen, weiterhin bei diesem Themenspektrum zu bleiben. Zum Auftakt des Festivals präsentiert die interregionale Jugendtheatertruppe „Jugendstadt“ aus Marx das Theaterstück „Alles Liebe. Katharina die Große“. Interessiertes Publikum wird eingeladen, die Geschichte der Thronübernahme im Russischen Kaiserreich durch die kleine Prinzessin „Fike“ von Anhalt-Zerbst in Form eines Schattenspiels zu erleben, was dem Stück einen besonderen Charme verleihen soll.

Ferner stehen die intellektuellen Lesungen der deutschen Schriftstellerin Annina Haab, die für den Deutschen Literaturpreis 2021 nominiert wurde, auf dem Programm des Festivals. Sie wird ihr Buch „Bei den großen Vögelnvorstellen. Des Weiteren sind Seminare des DAAD-Lektors Robin Roth aus Ufa und seiner Kollegin Sabine Korin aus Pjatigorsk vorgesehen.

Studierende können sich am spannenden Quiz „Was weißt du über große deutsche Maler und Grafiker?“ versuchen.

Schulkinder können viel Wissenswertes bei der Töpferei „Kolokol (Glocke)“ erfahren und auf einer echten Drehscheibe töpfern sowie bei Workshops, die ihnen das Studio „Sandmalerei“ und die Künstlerin Marina Pretzer vom Moskauer Künstlerverband der Russlanddeutschen anbieten, mitmachen.

Wjatscheslaw Janowski, Mitarbeiter des Solschenizyn-Museums in Kislowodsk, wird in seinem öffentlichen Vortrag spannende Lebensgeschichten Russlanddeutscher, die die Kaukasischen Heilbäder mitgestaltet haben, erzählen.

Ein weiterer Theaterabend im Rahmen des Festivals wird vom Künstlerverein INTERBÜHNE Lübeck veranstaltet.

Der zentrale Event des Festivals wird die internationale wissenschaftliche und praktische Konferenz „Innovative Technologien und Kreativität beim Unterrichten und Forschen von Sprachen und Kulturen“ mit einer Plenarsitzung und verschiedenen Panels sein.

Musikliebhaber können darüber hinaus den Konzertabend „Romantische Orgelmusik“ der renommierten russischen Künstlerin Swetlana Bereshnaja besuchen oder sich eines der Meisterwerke der Operettenkunst im städtischen Operettentheater erfreuen.

Schließlich bietet das Festival allen die Möglichkeit, diverse Ausstellungen in der Art Gallery von Pjatigorsk zu genießen.



nach oben