Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Zum Praktikum nach Russland: Empfang für DAAD-Stipendiaten

Die Ständige Vertreterin des Botschafters, Frau Beate Grzeski, und die Stipendiatinnen und Stipendiaten des DAAD-Stipendienprogramms Russland in der Praxis

Die Ständige Vertreterin des Botschafters, Frau Beate Grzeski, und die Stipendiatinnen und Stipendiaten des DAAD-Stipendienprogramms „Russland in der Praxis“, © AHK

30.09.2019 - Artikel

Am 26. September begrüßte die Ständige Vertreterin des Botschafters, Frau Beate Grzeski, die Stipendiatinnen und Stipendiaten des DAAD-Stipendienprogramms „Russland in der Praxis“ beim traditionellen Empfang in der Deutschen Botschaft.

Auf dem Botschaftsempfang erhielten 32 Absolventen des zurückliegenden Semesters ihre Teilnahmebescheinigungen und 33 Studierende des neuen Semesters die DAAD-Stipendienurkunden sowie ihre Studierendenausweise. Frau Grzeski, würdigte das DAAD-Stipendienprogramm und das Engagement der Stipendiatinnen und Stipendiaten: „Ihre Bereitschaft im wahrsten Sinne des Wortes Grenzen zu überschreiten, ist heute wichtiger denn je. Denn die Globalisierung erfordert es, dass auch Ausbildungs- und Studiengänge verstärkt international ausgerichtet sind.“ Im Anschluss sprachen stellvertretender Geschäftsführer der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Christian Harten, Direktorin des International Admissions Office der Higher School of Economics Marina Kosak sowie Leiter der DAAD-Außenstelle Moskau Dr. Andreas Hoeschen.

Studierende aus Deutschland erhalten im Rahmen dieses Programms ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Sie nehmen zunächst an einem einwöchigen Seminar zum Thema „Doing Business in Russia“ an der Higher School of Economics (HSE) in Moskau teil und absolvieren anschließend ein sechsmonatiges Praktikum in einem deutschen Unternehmen in Russland, u.a. bei Siemens, Volkswagen, Claas, Schneider Group. Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) stellt die Verbindung zu den Mitgliedsunternehmen her und sichert die Verbreitung der Informationen über das Programm.

Die Idee zu einem deutschen Stipendienprogramm für Praktikanten in Russland beruht auf einer Initiative der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer Moskau, der Firma Volkswagen und der Deutschen Botschaft Moskau.  Seit Beginn des Programms 2012 haben 46 Unternehmen insgesamt 365 Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt – in Moskau, St. Petersburg, Kasan, Krasnodar, Kaluga, Omsk und anderen Städten. Etwa 10 Praktikantinnen und Praktikanten wurden nach Abschluss ihres Praktikums fest in den Unternehmen angestellt.

Mehr Informationen über das Programm finden Sie auf der Webseite der AHK


nach oben