Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Gebühren für das Visum

Artikel

Die Visumgebühren sind in russischen Rubeln zu zahlen, werden aber in Euro festgesetzt. Daher kommt es je nach Entwicklung des Wechselkurses zu Schwankungen des zu zahlenden Rubelbetrags. Es gilt der jeweilige Tageskurs der Zahlstelle der deutschen Auslandsvertretung.

Bei Beantragung in einem der Antragsannahmezentren ist die Bezahlung in bar oder mit Kreditkarte (MasterCard oder Visa) möglich. Bei Beantragung in der Visastelle ist nur Barzahlung möglich.

Gebührenbefreiungen sind im Rahmen der gesetzlichen Regelungen möglich. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Merkblättern der zuständigen Auslandsvertretung.


Flughafentransit, Durchreise und kurzfristiger Aufenthalt bis zu 90 Tage im Halbjahr; ein- oder mehrmalige Einreise; auch mit einem Gültigkeitszeitraum von 1 bis 5 Jahren


Schengenvisum

EUR

Staatsangehörige der Russischen Föderation, der Ukraine, der Republik Moldau, Bosnien und Herzegowinas, Mazedoniens, Montenegros, Serbiens, Albaniens, Armeniens, Georgiens und Aserbaidschans

35,00

Kinder unter 6 Jahren

kostenlos

Expressvisa (nur für Staatsangehörige Russlands und der Ukraine)

70,00

Staatsangehörige anderer Staaten

60,00

Staatsangehörige anderer Staaten im Alter von 6 bis 12 Jahren

35,00

Staatsangehörige anderer Staaten unter 6 Jahren

kostenlos


Nationales Visum

Längerfristiger Aufenthalt (z.B. Familienzusammenführung, Studium, Au-pair)

EUR

Erwachsene

75,00

Kinder unter 18 Jahren

37,50

Die Botschaft möchte Sie darüber informieren, dass das Gesetz zur Änderung gebührenpflichtiger Regelungen im Aufenthaltsrecht im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden ist. Damit wurden zahlreiche Gebührentatbestände in der Aufenthaltsverordnung angepasst. Hiervon sind ebenso die Visumgebühren für nationale Visa betroffen. Daher werden ab Freitag, den 01. September 2017 die Visumgebühren für nationale Visa von 60,- Euro auf 75,- Euro angehoben werden. Die Gebühr ist bei Antragstellung zum aktuellen Gegenwert in Russischen Rubeln zu zahlen. Eine Zahlung der Gebühren in einer anderen Währung ist nicht möglich.

Servicegebühr der Visaantragsannahmezentren

Bei Antragsstellung in einem Annahmezentrum wird zusätzlich zu der Visumgebühr eine Servicegebühr fällig.

Servicegebühr

EUR

ohne Fingerabdrücke

18,85

mit Fingerabdrücken

20,35

Der externe Dienstleistungserbringer VFS Global verzichtet bei Antragstellern, die jünger als 6 Jahre sind und bei Antragstellern mit Behinderung auf die Dienstleistungsgebühr.

Bei Selbstabholung Ihres Reisepasses nach Antragstellung (keine Nutzung der zusätzlichen Dienstleistungen) ergibt sich ein maximaler Preis von 90,35 € umgerechnet in russische Rubel (70 € für Expressvisum + 20,35 € Servicegebühr).

Bei Angeboten von sogenannten Visaagenturen oder Reisebüros, für mehrere Hundert Euro die Abgabe Ihres Visumantrags zu erledigen, sollten Sie ernsthafte Zweifel an der Seriosität dieser Anbieter hegen.


Weitere Informationen

Dieses Schema hilft Ihnen herauszufinden, welche Art von Visum Sie - abhängig von Ihrem Aufenthaltszweck - beantragen müssen.

nach oben