Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Feierliche Eröffnung des Deutschlandjahres in Russland

Paschkow-Haus in Moskau

Paschkow-Haus in Moskau, © Иван Гущин

28.09.2020 - Artikel

Das Deutschlandjahr in Russland 2020/21 ist eröffnet!

Botschafter von Geyr
Botschafter von Geyr© Иван Гущин

Der Auftakt erfolgte in einer kleinen, aber würdigen Veranstaltung am 26.09. Akteure und Partner des Deutschlandjahres trafen sich hierzu an einem symbolischen Ort – dem berühmten Paschkow-Haus in Moskau, verewigt im Werk von Leonid Pasternak.

Botschafter von Geyr leitete das Deutschlandjahr mit einer Eröffnungsansprache ein. Er betonte die Wichtigkeit der Initiative unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gerade in schwierigen Zeiten des deutsch-russischen Verhältnisses. Er kündigte an, dass das Deutschlandjahr bis Mitte 2021 viel gelebte deutsche Wirklichkeit nach Russland bringen werde: schöne Kultur, aber auch die Exzellenz der deutschen Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft. Deutschland wolle sich den Menschen in Russland so präsentieren, wie es wirklich sei: mit seiner Vielfalt, seiner Offenheit, den Themen, die die Gesellschaft bewege. Damit sollen gerade auch die Verbindungen zwischen den Menschen und Zivilgesellschaften in Deutschland und Russland gestärkt werden. Botschafter von Geyr dankte der Russischen Regierung und der Stadt Moskau für die Unterstützung der Initiative.

Konzert im Paschkow-Haus
Konzert im Paschkow-Haus© Иван Гущин

Der Sonderbeauftragte des Präsidenten der Russischen Föderation, Prof. Michail Schwydkoj, begrüßte das Deutschlandjahr und würdigte die verbindende Rolle der Kultur, die auch in schwierigen Zeiten die Menschen zusammenbringe. Heike Uhlig, Leiterin des Goethe-Instituts Moskau, stellte das Programm des Deutschlandjahres vor. Der Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, Matthias Schepp, hob die wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Deutschland und Russland vor, die ebenfalls einen Schwerpunkt im Deutschlandjahr darstellten. 

Mit vielen musikalischen und medialen Elementen gab die Eröffnungsveranstaltung auch einen Vorgeschmack auf die Vielfalt des Deutschlandjahres.

nach oben