Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Coronavirus / Covid-19: Aktuelle Hinweise

Zettel mit Aufschrift Coronavirus: Kann / Darf ich noch reisen? vor Backdrop des Krisenstabes der Bundesregierung

Coronavirus: Kann / darf ich noch reisen?, © Auswärtiges Amt

Artikel

Angesichts der sehr dynamischen Lage in Bezug auf die COVID-19-Pandemie, möchten wir Ihnen praktische Verhaltenshinweise, vertrauenswürdige Informationsquellen und aktuelle Rechtsgrundlagen an die Hand geben.

Liebe Besucherinnen und Besucher der Webseite der Deutschen Auslandsvertretungen der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation.

Angesichts der sehr dynamischen Lage in Bezug auf die COVID-19-Pandemie, möchten wir Ihnen praktische Verhaltenshinweise, vertrauenswürdige Informationsquellen und aktuelle Rechtsgrundlagen an die Hand geben. Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor allen nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland. Sie müssen in zahlreichen Ländern mit weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im Reiseverkehr, mit Quarantänemaßnahmen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens rechnen.

Das Auswärtige Amt aktualisiert ständig seine Reise- und Sicherheitshinweise für Russland, unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Maßnahmen der russischen Regierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (COVID-19).

Damit wir wissen, dass Sie sich in Russland aufhalten und um Sie rasch benachrichtigen zu können im Fall der Fälle, bitten wir Sie, sich in der Krisenvorsorgeliste für deutsche Staatsangehörige ELEFAND zu registrieren und Ihre Kontaktdaten aktuell zu halten.

Wie Sie sicher schon erfahren haben, haben die Mitgliedstaaten der Europäischen Union national aber koordiniert Reisen in die EU, die nicht notwendig sind, vorübergehend beschränkt. Was dabei zu beachten ist, wen es betrifft und wen es nicht betrifft, lesen Sie bitte hier.

Wenn Sie nach Deutschland reisen wollen, beachten Sie bitte die folgenden praktischen Hinweise und Informationsangebote

Viele, die mit einem Schengenvisum nach Deutschland reisen, fragen sich, ob das Visum noch gültig ist, ob es verlängert werden kann oder ob die Reise einfach verschoben werden kann. Antworten auf häufig gestellte Visa-Fragen finden Sie hier (Stand: 19.03.2020)

Vorerst bis zum 15.4.2020 ist an der Botschaft und den Generalkonsulaten die Visaannahme eingeschränkt. Visaanträge werden nur noch entgegen genommen werden für die Personengruppen oder Fälle, die vom Einreisestop ausgenommen sind. Bitte informieren Sie sich hier (Stand: 20.03.2020)

Wichtige Hinweise der Deutschen Botschaft Moskau


Die Regierung der Russischen Föderation hat verschiedene Maßnahmen ergriffen zur Prävention einer Corona-Epidemie in Russland. Wir haben Ihnen im Folgenden die aktuell gültigen Verordnungen und Erlasse – ohne für die Richtigkeit und Vollständigkeit garantieren zu können – zusammengefasst und in deutscher Übersetzung verlinkt:

  • In der Verordnung der Regierung der Russischen Föderation vom 16. März 2020 wird eine Einreisesperre für Ausländer vom 18.03.2020 bis 01.05.2020 verfügt. Wer davon betroffen ist und wer nicht finden Sie hier.
  • Verordnung der Regierung der Russischen Föderation vom 27.03.2020, mit der alle Land- und Flussgrenzen der Russischen Föderation geschlossen werden. Link

RosAviatsia hat mit Wirkung vom 31.3. den Flugverkehr von und nach Russland stark eingeschränkt. Es dürfen nur noch 500 Passagiere aus dem Ausland pro Tag in Moskau Scheremetjewo einreisen, 200 Passagiere pro Tag in den russischen Regionen. Das hat zu starken Flugeinschränkungen und -streichungen geführt. Auch die Flüge nach Deutschland (Berlin) sind davon betroffen.

Die Regierung der Stadt Moskau hat folgende Präventionsmaßnahmen bekanntgegeben:

  • Der Bürgermeister der Stadt Moskau hat am 5. März und in der Folge mehrere Änderungserlasse zur Bekämpfung der Corona-Epidemie Regelungen für Moskau erlassen. Die aktuelle Fassung unter Berücksichtigung aller Änderungen, zuletzt vom 29. März, finden Sie hier. Darin werden u.a. Ausgangsbeschränkungen für alle Bewohner der Stadt Moskau verordnet. Einkäufe des täglichen Bedarfs, Apotheken- und notwendige Arztbesuche, Ausführen von Haustieren bleiben weiterhin möglich. Die Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Es handelt sich um Mitteilungen der Stadt Moskau. Alle Regionen der Russischen Föderation sind gehalten, die Regeln der Stadt Moskau analog anzuwenden. Mit Stand heute haben sich 27 Regionen diesen Regeln angeschlossen.

Das Gebiet Kaliningrad hat einen Sonderstatus durch seine geographische Lage. Aktuelle Informationen zur Ausreise aus dem Gebiet finden Sie hier.

Wenn Sie sich in Russland aufhalten und Ihr russisches Visum droht abzulaufen, können Sie sich an eine der Außenstellen des Innenministeriums wenden und dort formlos eine Verlängerung beantragen. Da Sie derzeit nicht ausreisen können, werden solche Visaverlängerungen unbürokratisch und schnell erteilt. Link

Bitte bleiben Sie gesund!


nach oben