Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Tage in Uljanowsk

Poster

Poster, © Ульяновск - культурная столица

Artikel

26.09.2019 - 28.09.2019

In Uljanowsk findet ein Festival deutscher UNESCO Creative Cities unter dem Motto „Deutsche Tage in Uljanowsk“ statt.


Die Bewohner und Gäste der Stadt werden vom 26. bis 28. September die Möglichkeit haben, kreative Menschen aus Deutschland zu treffen, moderne deutsche Kultur zu genießen und die ganze Vielfalt und Offenheit dieses europäischen Landes kennenzulernen.


In diesem Jahr nehmen drei UNESCO Creative Cities an dem Festival teil: Heidelberg (Literatur), Mannheim (Musik) und Berlin (Design). Die Deutschen Tage in Uljanowsk sind Teil des Programms des Internationalen Kulturforums 2019.


Die Direktorin der Stiftung „Kulturhauptstadt Uljanowsk“, Tatjana Iwschina, stellte dazu Folgendes fest:

„Für die Region ist dieses Festival das siebente. Wie im vergangenen Jahr ist es auch dieses Mal der Zusammenarbeit zwischen den UNESCO Creative Cities gewidmet, da Uljanowsk diesem Netzwerk angehört. Wir wollen, dass die Vertreter der kreativen Communities nicht nur Beobachter oder Zuhörer sind, sondern aktive Teilnehmer und Gestalter dieser Veranstaltung. Die Musiker, Künstler und Schriftsteller Uljanowsks werden mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland zusammenwirken und die Zuschauer werden die Möglichkeit haben, das Produkt dieser gemeinsamen kreativen Arbeit zu bewerten“.


Am 26. September findet im Palast des Buches eine Präsentation des „Faust“ in einer neuen Übersetzung von Prof. Dr, phil. Alexander Fefilow statt.


Vom 26. bis 28. September findet im Creative Room „Kwartal“ das Street-Art-Labor „Kontur“ statt, in dessen Verlauf der Berliner Graffiti-Künstler Benjamin Höfler (Size Two) zusammen mit jungen russischen Künstlern Art-Objekte schaffen wird.


Im Jugendtheater Uljanowsk findet am 27. September eine Lesung als Aufführung des Online-Stücks nach Motiven des Romans „Oblomow“ von Gontscharow statt. Jean-Michel Räber (Heidelberg), Schriftsteller, Schauspieler, Comedian, hat ein halbes Jahr lang als Stolz einen Schriftwechsel mit Oblomow – Aleksej Chrabskow (Wolny), dem Direktor des Jugendtheaters Uljanowsk geführt. Über die Ergebnisse dieses ungewöhnlichen Schaffens können die Zuschauer jetzt urteilen.


Am gleichen Tag findet in der Molotschny pereulok das Konzert „Lampa“ mit der Gruppe „Flourishless“ (Mannheim) und Musikern aus Uljanowsk statt.


Auch die elektronische Musik findet ihren Niederschlag. Im Klub „Oss“ (Achse) findet am 27. September ein Workshop für DJs und anschließend ein Abend mit elektronischer Musik für alle Interessenten statt [zzzVUK]. Die deutsche elektronische Musik wird Roman Knigi (Berlin) vertreten. Die Tanzimprovisationen, die er auf den Modularen spielt, setzen keine Vorkenntnisse und das maximale Einsinken, das Verschmelzen mit der Atmosphäre auf der Tanzfläche voraus.


Am letzten Tag des Festivals findet ein „Speaking Club“ statt, bei dem Deutsch lernende Uljanowsker die Möglichkeit erhalten, sich mit deutschen Muttersprachlern über moderne Kultur auszutauschen.


Genauere Informationen sind hier zu finden:
Organisator des Festivals ist die Stiftung „Kulturhauptstadt Uljanowsk“ mit Unterstützung der Regierung des Verwaltungsgebiets Uljanowsk und der Stadtverwaltung Uljanowsk. Das Festival wird durch die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Russland im Rahmen des Projekts „Deutsche Tage in den russischen Regionen“ gefördert.


Partner des Festivals: Creative Room „Kwartal“, Abteilung Kultur der Stadt Heidelberg (Deutschland), Programmbüro „Mannheim – UNESCO City of Music“ (Deutschland), Goethe-Institut Moskau, Staatliche Universität Uljanowsk, Jugendtheater Uljanowsk, Klub „Oss“, Firma „Simbirsoft“.


Veranstaltungsprogramm




nach oben