Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Tage in der Republik Tschuwaschien

Tscheboksary

Tscheboksary, © dpa

Artikel

01.10.2020 - 23.10.2020

Vom 1. bis zum 23. Oktober 2020 findet in der Republik Tschuwaschien das Festival der deutschen Sprache und Kultur statt.

Im Rahmen der Deutschen Tage in Tschuwaschien sind interessante Veranstaltungen geplant für Schüler und ihre Eltern, Studenten, Dozenten und Lehrer sowie für alle, die sich für die deutsche Sprache und Kultur interessieren.

In der Nationalbibliothek der Republik Tschuwaschien findet die Ausstellung „Berühmte deutsche Komponisten“ über das Schaffen und die besten Werke von Beethoven, Bach, Wagner, Brahms und anderen statt.

Für Lehrer, die Deutsch als zweite Fremdsprache an Schulen unterrichten, wird es eine Online-Akademie für Weiterbildung, Sprach- und Methodik-Trainings geben.

An Studenten, die Deutsch bisher nicht gelernt oder als zweite Fremdsprache nach Englisch begonnen haben, richtet sich die Übung „Deutsch mit Spaß“.

Ein runder Tisch mit der Präsentation des Projekts „Deutsch – die erste Zweite“ greift die Ergebnisse des Projekts in der Republik Tschuwaschien auf.

Studenten und Schüler sind eingeladen, am Übersetzungswettbewerb „Die Prosa der Welt“, an der Olympiade „Kann ich wirklich Deutsch?“, einem Landeskundegewinnspiel, und am Rezitierwettbewerb deutscher Dichtung „Wer liest, der siegt!“ teilzunehmen.

Im Rahmen des Festivals wird die interaktive Vorlesung „Berühmte deutsche Schriftsteller: Grimm, Hoffmann, Goethe und Grass“ gehalten werden.

Das Bildungszentrum Ankor lädt zu einer Filmvorführung auf Deutsch mit russischen Untertiteln ein.

Die spannende Welt der deutschen Märchen wird in dem Wettbewerb „Festival des deutschen Märchens“ für Theaterinszenierungen vertreten sein.

Die Deutschen Tage in der Republik Tschuwaschien werden mit dem großen Konzert „Beethovens Zaubernoten“ der Staatlichen tschuwaschischen akademischen Sinfoniekapelle unter der Leitung von Moris Jaklaschkin, Volkskünstler der Russischen Föderation, beschlossen.

Das Projekt wird von der Staatlichen Tschuwaschischen Uljanow-Universität mit finanzieller Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation und seinen Partnern durchgeführt: Ressourcenzentrum des Goethe-Instituts Tscheboksary, Bildungsinstitut der Republik Tschuwaschien, Nationalbibliothek der Republik Tschuwaschien, Bildungszentrum „Ankor“.

Flyer

Veranstaltungsprogramm


nach oben