Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Dirk Wiese zu seiner Ernennung als Russland-Koordinator

11.04.2018 - Pressemitteilung

Dirk Wiese sagte heute (11.04.) nach seiner Ernennung zum Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft:

   Ich freue mich sehr über die Ernennung zum Koordinator für Russland, Zentralasien und die Länder der Östlichen Partnerschaft. Deutschland unterhält mit diesen zwölf Staaten intensive Beziehungen und ist an einer friedlichen und stabilen Entwicklung dieser Region in der nächsten Nachbarschaft zur Europäischen Union sehr interessiert.  Aber nicht überall gelingt die regionale Zusammenarbeit ohne Spannungen, und es gibt Krisen und ungelöste oder eingefrorene Konflikte.

   In dieser Situation brauchen wir klare Positionen, aber auch konstruktive Kanäle des Dialoges auf möglichst vielen Ebenen. Für mich wird es in diesem Amt vor allem darum gehen, den gesellschaftlichen Dialog als Basis für gegenseitiges Vertrauen und Verständnis zu intensivieren. Dies gilt sicherlich in besonderem Maße angesichts der schwierigen politischen Rahmenbedingungen im deutsch-russischen Verhältnis. Ich bin davon überzeugt, dass ein noch engerer Kontakt und Austausch von Menschen, insbesondere der jüngeren Generation, aus den beiden Ländern dabei helfen kann, einer Entfremdung unserer Gesellschaften entgegenzuwirken. Aber auch in den anderen Staaten der Region meldet sich eine aktive Zivilgesellschaft immer häufiger zu Wort, die politische und gesellschaftliche Reformen vorantreiben möchte. Ihr wollen wir ein guter Partner sein.